Mann mit veganer Lederjacke con KnowledgeCotton Apparel

KnowledgeCotton Apparel

Sitz in Herning, Dänemark
Produktion in Türkei, Indien
Siegel: GOTS, Fairtrade

KnowledgeCotton Apparel ist ein dänisches Label für Männerkleidung, das 2008 von Vater und Sohn gegründet wurde, nachdem die Beiden mit einer alten englischen Second Hand-Nähmaschine experimentiert hatten.

Schon seit den 80er Jahren haben sich die Mørups mit Biobaumwolle auseinandergesetzt und nun nutzt das Label zusätzlich auch Bioleinen und recycelte Plastikflaschen, um das skandinavische Gespür für Kleidung mit ökologischer und fairer Produktionsweise zu kombinieren – und natürlich mit einem Hauch Familientradition. Die langjährigen Beziehungen zu den Produzenten zeichnen sich durch viel Vertrauen und Respekt aus.

Filtern

Filter
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
1 von 2

Knowledge Cotton Apparel im Loveco Online Shop entdecken

KnowledgeCotton Apparel ist wirklich unser Lieblingslabel für Männer. Der kühle nordische Stil aus Skandinavien sieht nicht nur im Winter gut aus – obwohl die Dänen natürlich auch besonders gut wissen, wie man Winterkleidung produziert, die nicht nur wärmt, sondern auch cool aussieht. Auch edel können sie: Wer auf der Suche nach einem schicken Hemd, einem Sacko und einer schlichten Chino Hose ist, der ist bei Knowledge genau richtig. Und klassische Basics wie T-Shirts, Longsleeves und Einfarbiges findest Du im Hause KnowledgeCotton Apparel natürlich auch.

Wir warten immer noch darauf, dass die Dänen auch Frauenkollektionen herausbringen, doch bisher ist uns noch nichts zu Ohren gekommen. Bis dahin müssen wir uns an unseren Männern erfreuen, die in den Hemden, Pullovern, Socken, Jacken und T-Shirts von Knowledge wirklich super aussehen!

Wenn Ihr also die weise Eule auf der schönen Kleidung seht (passend zu „Knowledge“), wisst Ihr gleich, dass Ihr es mit einem der besten Eco Labels für vegane Kleidung zu tun habt, die sich nicht nur mit fairer und ökologischer Produktion auseinandersetzen, sondern auch mit Trends und Stil!