Willkommen in unserem Blog für vegane Kleidung.

Schön, dass Du bei uns vorbeischaust. Auf unserem Blog informieren wir Dich regelmäßig über fantastische neue Eco Fashion Labels. Außerdem stellen wir neue, innovative Materialien vor und werfen einen kritischen Blick hinter die Kulissen der konventionellen Modeindustrie. Ab und an werden wir hier auch über Mythen & Märchen aufklären, die uns in der Modebranche so vorgegaukelt werden und wie man diese erkennen kann.

Im Vordergrund stehen aber die aufstrebenden, jungen Eco Fashion Labels mit ihren tollen, veganen Alternativen. Wir erklären Euch, nach welchen Kritierien wir Labels in unseren Shop aufnehmen (oder auch nicht) und bitten die jungen Designer und Designerinnen um Einblicke in ihre aufregende Arbeitswelt. Jetzt wünschen wir Euch viel Spaß beim Lesen und freuen uns sehr über Kommentare zu unseren Beiträgen. Vielen Dank dafür! Es schreiben für euch: Lina, Christina & Moritz


 

 

Schön, dass Du bei uns vorbeischaust. Auf unserem Blog informieren wir Dich regelmäßig über fantastische neue Eco Fashion Labels. Außerdem stellen wir neue, innovative Materialien vor und werfen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Willkommen in unserem Blog für vegane Kleidung.

Schön, dass Du bei uns vorbeischaust. Auf unserem Blog informieren wir Dich regelmäßig über fantastische neue Eco Fashion Labels. Außerdem stellen wir neue, innovative Materialien vor und werfen einen kritischen Blick hinter die Kulissen der konventionellen Modeindustrie. Ab und an werden wir hier auch über Mythen & Märchen aufklären, die uns in der Modebranche so vorgegaukelt werden und wie man diese erkennen kann.

Im Vordergrund stehen aber die aufstrebenden, jungen Eco Fashion Labels mit ihren tollen, veganen Alternativen. Wir erklären Euch, nach welchen Kritierien wir Labels in unseren Shop aufnehmen (oder auch nicht) und bitten die jungen Designer und Designerinnen um Einblicke in ihre aufregende Arbeitswelt. Jetzt wünschen wir Euch viel Spaß beim Lesen und freuen uns sehr über Kommentare zu unseren Beiträgen. Vielen Dank dafür! Es schreiben für euch: Lina, Christina & Moritz


 

 

Organisationen wie die Fair Wear Foundation verbessern die Modewelt. Doch was können sie wirklich sicherstellen? Und wie kannst Du etwas bewegen?
Der neueste Zugang in unserer LOVECO Familie ist das Label LOVJOI. Es steht für nachhaltige Mode und ein gemeinschaftliches Miteinander. 100% made in Germany.
Mit diesen aluminiumfreien Deocremes aus biozertifizierten Pflanzenstoffen tust Du was für Deinen Körper und die Umwelt und brichst nebenbei noch Körpertabus.
Wir sind mit ökofairer und veganer Kleidung eine Nische, die ganz klar noch nicht genug ändert. Doch in der Schuhindustrie sieht es leider noch viel schlimmer aus. Was tun?
Du hast schon alle Geschenke besorgt und das Menü steht auch? Dann musst Du Dich ja nur noch um Dein Outfit für die Festtage kümmern. Diese Styles sind unsere Favourites!
Ein Beitrag über den Mythos von Second Hand und Kleidertausch, der leider doch nicht so viel an den bestehenden, ausbeuterischen Produktionsverhältnissen der konventionellen Mode ändert.
Die veganen Jacken, Mäntel und Parkas vom niederländischen Label Hemp HoodLamb nutzen Hanf als das perfekte Material gegen Kälte und Nässe.
Wir möchten Euch auf unserem Blog unsere Labels gern ganz persönlich vorstellen. Dieses Mal haben wir uns für Euch mit Sarah Jolitz von Kaliberfashion unterhalten, einem wunderbaren Taschenlabel.
Manchmal zucken die Leute kurz zusammen, wenn man ihnen im Laden erzählt, wer das Kleid genäht hat, das sie gerade anprobieren. Nathalie Schaller hat mit dem Label GLIMPSE ein Projekt auf die Beine gestellt, das bewundernswert ist!
Und wieder mal eines unser Lieblingslabels, über das wir Euch ein bisschen mehr erzählen möchten. Diesmal geht’s aber nicht um Mode, sondern um Trinkflaschen – und den eisernen Kampf gegen Plastik. Hier kommen soulbottles!

"Bio" Fast Fashion?

Die enorm titelte vor nicht allzu langer Zeit „Bio FastFashion“ und schnitt damit ein kritisches Thema in der Welt der ökofairen Mode an. Wie viel Sale darf bei einem nachhaltig handelnden Unternehmen sein und wie viele Newsletter dürfen das Verlangen des Konsumenten / der Konsumentin stimulieren?
Mein Vater sagt häufig so ganz phrasenhaft daher: „Ja ja, früher war alles besser – und aus Holz.“ Stimmt irgendwie, auch ich verbinde Holz mit Vergangenheit, Nostalgie und ein wenig grober Schwerfälligkeit. Kann Holz denn auch cool und stylisch sein? Oh ja, und das zeigt sich ganz eindeutig bei den großartigen Sonnenbrillen der Marke Kerbholz.
1 von 2