Sitz in Köln, Deutschland
Produktion in China

Kerbholz

Nach vielen Reisen in Zentralamerika verliebten sich die Gründer Moritz und Matthias von Kerbholz in ein Material, das uns eigentlich sehr oft umgibt, das aber stets unterschiedliche Formen und Farben annimmt: Holz. Sie wollten dieses zeitlose Element mehr in die Modewelt integrieren und schufen mit ihren Sonnenbrillen genau das richtige Format dafür.

Filtern

Filter
von bis

Kerbholz im Loveco Onlineshop entdecken

Kerbholz verwendet Holz aus zertifizierter Forstwirtschaft; ein weiteres Material, Celluloseacetat, wird aus Restprodukten der Baumwollproduktion gewonnen. Diese Restfasern sind zu kurz für den Textilgebrauch, aus ihnen kann aber Cellulose gelöst werden, die in den Brillengestellen verarbeitet wird. Da Cellulose kompostierbar ist, kann das Material später wieder dem Naturkreislauf hinzugefügt werden, um so wieder Nährboden für weitere Bäume zu sein. Als Lösemittel wird lediglich Essig benutzt. Das Acetat kann in Platten gegossen werden, aus denen dann die Teile geschnitten werden können. 

Holz wird von der Natur immer bearbeitet: So möchte Kerbholz auch, dass die wunderschönen Sonnenbrillen mit unseren Sommererinnerungen behaftet werden. Die griffigen Brillen sind wirklich ein besonderes Accessoire für Öko Kleidung. Auch lassen sich optische Gläser in die schönen Gestelle einarbeiten.

Bei den verschiedenen Modellen ist für Jedermann etwas dabei: Klassisch, verspielt, verspiegelt – wir haben uns in einige Ausführungen verliebt. Die Sonnenbrillen lassen sich super mit unseren Basic T-Shirts und Kleidern kombinieren. Ein tolles Accessoire aus der Eco Fashion, das mit Dir viele lange Sommerabende am See oder im Biergarten verbringen wird!