Ein neues Label kommt zu uns — FUNKTION SCHNITT, bei LOVECO

Wie läuft es eigentlich ab, bis ein Label bei uns in den Stores und im Online Shop zu kaufen ist?

Genau diese Frage wollen wir Dir mit diesem Magazinbeitrag beantworten. Wir haben jetzt das Kölner Label FUNKTION SCHNITT, im Sortiment; wie es dazu kam und was es mit deren neuen Material SEACELLTM auf sich hat, erfährst Du hier. 

Wie eine Zusammenarbeit beginnt

Jede Zusammenarbeit mit einem Label startet anders – doch immer ganz persönlich! Entweder fragt uns ein Label direkt an oder aber Christina entdeckt es auf der Fashion Week oder anderen Messen.

Es kommt auch vor, dass wir Anfragen von den PR Agenturen der Labels bekommen. Oft sehen wir uns deren neueste Kollektion online an und entscheiden, ob die Marke zu LOVECO passt.

Immer ökologisch, fair und vegan

Da sind wir schon beim nächsten Step: Welche Kriterien muss ein Label erfüllen, um ins Sortiment aufgenommen zu werden? Wie Du weißt, bieten wir nur faire, vegane und nachhaltige Artikel an. Ein Label wird von uns auf Herz und Nieren geprüft. Welche Siegel hat es und wo und wie lässt es produzieren?

Im Fall von FUNKTION SCHNITT, kam der Vertriebler Milan persönlich auf Christina zu. Im Anschluss haben sie sich im Showroom in Düsseldorf getroffen und Milan hat die neue Ware vorgestellt. Das Label teilt unsere Vorstellungen von nachhaltiger Mode. Es designed in Köln und lässt fair in Portugal, Italien und Litauen produzieren.

Wie kommt die Kleidung zu uns?

Die Order, also die Bestellung neuer Ware, findet beim ersten Mal immer persönlich statt. Christina legt viel Wert auf einen engen und guten Kontakt zu den Menschen, die hinter einem Label stehen, denn so kann sie die Philosophie und das Design leichter verstehen.

Bei einem Treffen kann sie außerdem die Ware direkt anfassen und besser einschätzen, ob diese den Kund*innen von LOVECO gefallen wird. Sie achtet zudem auf Trends, genauso wie auf das Einkaufen von Basics und Artikeln, die einfach immer gut laufen: z.B. Jeans oder Pullover. Neue und hochwertige Materialien sind auch vorne mit dabei. Bei FUNKTION SCHNITT, hat Christina nun zum ersten Mal Shirts aus SEACELLTM bestellt. Milan hat Christina die Gewinnung und die Eigenschaften des Materials aus Algen detailliert vorgestellt. Sie war direkt davon begeistert!

Funktion Schnitt bei LOVECO

SEACELLTM: Die Faser aus dem Meer

  • Die Herstellung von SEACELL erfolgt in Zusammenarbeit mit der Firma smartfiber, die die Algen auf eine sehr schonende Weise erntet.
  • Die Algen werden so abgeschnitten, dass sie schnell wieder nachwachsen können. Dafür werden verschiedene Erntemaschinen eingesetzt, die das Ökosystem vor Ort nicht beeinträchtigen.
  • Im Anschluss werden diese getrocknet, grob zerkleinert und gemahlen.
  • Die Firma Lenzing aus Österreich integriert die gemahlenen Algen in die Cellulose-Faser und schon ist SEACELL fertig für die Weiterverarbeitung.

Warum wir SEACELL so schätzen

  • Das Material enthält wertvolle Wirkstoffe wie Mineralien, Spurenelementen, Eisen, Jod, Aminosäuren und Vitamine, die beim Tragen die Haut pflegen.
  • Selbst nach vielen Wäschen behält es seine vitalisierende Wirkung bei.
  • Wie ein Wundermaterial ist es geruchsneutralisierend, thermoregulierend und schnelltrocknend und sorgt für ein weiches Tragegefühl.
  • Die T-Shirts aus SEACELL werden mit Pima-Baumwolle gemischt, die zu einer der feinsten Baumwollarten der Welt gehört.

Was kann Christina bestellen?

Je nach Label gibt es verschiedene Abnahmemengen pro Teil und Größe. Bei FUNKTION SCHNITT, hat Christina zum Beispiel drei unterschiedliche Shirts à sechs Stück in verschiedenen Größen bestellt – eine realistische Menge, wenn man ein neues Label ausprobieren möchte.

Produktion und Nachbestellung: Anders als bei den „Großen“

Wenn Christina die Labels und deren Ware länger kennt, kommt es durchaus vor, dass sie Artikel online bestellt. Das geht besonders gut bei Basics oder sogenannten NOS („Never Out of Stock“) Artikeln. Diese können auch während einer laufenden Saison nachbestellt werden und sind schnell lieferbar.

Bei anderen Artikeln geht das mit dem Nachbestellen leider nicht so leicht, da die Nachproduktion einige Monate dauert und bis dahin meist schon eine neue Saison begonnen hat. Du als Kund*in brauchst hier auf jeden Fall ein bisschen mehr Geduld als bei konventionellen Shops. Denn bei diesen sieht das oft anders aus. Doch das bedeutet natürlich deutlich mehr Stress für die Arbeiter*innen während der Produktion. Außerdem landet die Ware, die nicht verkauft werden kann, am Ende leider oft auf Mülldeponien.

Von Portugal über Köln nach Berlin

Nachdem die Ware produziert wurde, wird sie zum Label geschickt und dieses sendet die bestellte Ware direkt zu uns. Im Fall von FUNKTION SCHNITT, und SEACELLTM kam die Kleidung aus Porto in Portugal nach Köln und dann nach Berlin. 

Die Vorbereitung für Dich hinter den Kulissen

Was auch nicht außer Acht gelassen werden sollte, ist die Arbeit hinter den Kulissen, der Versand beziehungsweise das Auspacken der Waren. Danach werden die Teile von uns liebevoll gesteamt und aufgebügelt. Im Anschluss fehlt noch das richtige Etikett sowie das Eintragen im System, erst dann kann die Ware in den Geschäften platziert werden.

Für den Online Shop müssen Bilder bearbeitet, zugeschnitten und hochgeladen werden. Jeder Artikel bekommt eine eigene Beschreibung, damit Du ausreichend Informationen erhältst. So können Fehlkäufe vermieden werden. Ab dann kann die Ware anprobiert, gekauft oder bestellt werden.

Und was passiert nach dem Verkauf?

Natürlich kommt es auch vor, dass Artikel doch nicht so gut laufen wie gedacht. Diese kommen auch bei LOVECO am Ende einer Saison in den SALE und werden reduziert angeboten. Da Christina die Ware bereits bei Bestellung bezahlt und somit gekauft hat, kann sie diese nicht einfach zurückgeben. Genau das finden wir auch fair gegenüber unseren Labels.

Wenn nach einem Sale immer noch etwas übrig ist, gibt es entweder einen Super SALE oder aber wir spenden Artikel, wie beispielsweise an die Bahnhofsmission.

Hast Du Fragen dazu, wie ein Kleidungsstück zu uns kommt? Falls Du mehr zur Zusammensetzung des Preises eines Fair Fashion Lieblingsteils hast, kann ich Dir diesen Beitrag von Moritz sehr empfehlen.

Feedback? Schreibe einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.