Global Organic Textile Standard (GOTS): Was heißt das?

Aufnahme eines Baumwollfeldes

In wenigen Worten

Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist ein weltweiter Standard für die Herstellung von Textilien, die aus Naturfasern aus biologischem Anbau gefertigt werden. Er beinhaltet Umwelt- und Sozialkriterien.

Was ist der GOTS?

Die Textilien von GOTS Kleidung werden unter ökologischen und sozialverträglichen Standards entlang der gesamten Herstellungskette produziert. Der GOTS ist international anerkannt und stellt zur Zeit einen der strengsten Standards im Textilbereich dar. Auch wir bei LOVECO vertrauen auf den GOTS.

Unabhängig und transparent

Die Kriterien für die Vergabe des Labels werden von unabhängigen Stellen mitentwickelt und der Vergabeprozess ist transparent. Es werden regelmäßige Kontrollen bei den Labelnehmern vorgenommen. Bei Verstößen werden Sanktionen auferlegt.

Im Anbau und der Weiterverarbeitung der Fasern wird auf bedenkliche Chemikalien verzichtet. Das heißt, es dürfen keine Chemikalien mit toxikologisch oder ökologisch bedenklichen Auswirkungen verwendet werden. Ausrüstungen wie wasserabweisende Oberflächen sind auf chemischem Weg verboten. Darüber hinaus ist streng geregelt, wie die Fasern nach der Ernte weiterverarbeitet werden dürfen und welche Substanzen beispielsweise zum Färben eingesetzt werden. So kann eine umweltschonende Produktion gewährleistet werden.

Der Standard deckt bei den Textilien die folgenden Bereiche ab:

  • Herstellung
  • Konfektion
  • Verpackung
  • Kennzeichnung
  • Handel und Vertrieb

GOTS Kleidung muss aus mindestens 70 % kontrolliert biologisch erzeugten Naturfasern bestehen (maximal 30% der Fasern dürfen aus konventionellem Anbau oder synthetischen Fasern stammen, allerdings nur aus gentechnikfreiem Anbau). Deshalb sind einige Lieblingsteile in unseren Shop nicht GOTS-zertifiziert: Die bestehen zum Beispiel aus recycelten Fasern oder aus Tencel®.

2006

wurde der GOTS eingeführt.

5.024

Betriebe sind 2017 weltweit GOTS zertifiert

1.74 Mio.

ArbeiterInnen arbeiten in zertifizierten Betrieben.

Ökologische und faire Herstellung

Alle Verarbeiter und Hersteller von GOTS Kleidung müssen soziale Mindestkriterien auf der Grundlage der Kernnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) erfüllen. Sie müssen ein soziales Managementsystem mit festgelegten Elementen haben, um die Einhaltung der sozialen Kriterien sicherzustellen (z.B. freie Wahl der Beschäftigung, Verbot von Kinderarbeit, Mindestlohn, etc.).

Wieso nicht unser gesamtes Sortiment GOTS ist

Das GOTS Siegel kann sowohl ein komplettes Unternehmen zertifizieren als auch nur einen bestimmten Teil der produzierten Materialien und Stoffe. So können die Brands entscheiden, ob sie sich insgesamt durch den GOTS zertifizieren lassen. Häufig werden aber auch nur GOTS zertifizierte Stoffe verarbeitet. Warum? Das ist ganz einfach eine finanzielle Frage: Viele kleine Labels können sich eine gesamte Zertifizierung oftmals noch nicht leisten, da diese Kosten für sie zu hoch sind. Für etabliertere Labels ist es einfacher.

Außerdem solltest Du wissen, dass der GOTS nur Naturfasern zertifiziert. Das schließt also Stoffe wie recyceltes Polyester oder Tencel® aus. Kleidung aus diesen Materialien können kein GOTS Siegel tragen.

Noch mehr Infos

Unser Ratgeber: Nachhaltige Mode

Was ist biologische Mode?

Alles über Biobaumwolle