• Du suchst nachhaltige Geschenkideen oder weihnachtliches Styles? Lass Dich inspirieren!

5 Jahre LOVECO - dank Dir!

LOVECO ist seit 2014 Dein Ort für vegane, faire und ökologische Mode. Seit unserem Start liegt uns das Thema Transparenz am Herzen und wir versuchen, möglichst viele Einblicke in unsere Arbeit zu geben. Wie wir das umsetzen und was in den letzten fünf Jahren alles passiert ist, erfährst Du hier!

Wieso uns Transparenz wichtig ist

Was uns stört?

In der Modewelt läuft etwas schief: Wie können 5 Euro für ein T-Shirt sicherstellen, dass Textilarbeiter*innen von ihrem Gehalt gut leben können!? Der Weg eines T-Shirts ist komplex: Viele Menschen an verschiedenen Orten und komplizierte Lieferketten sind nötig, bis ein Kleidungsstück verkauft werden kann. Nur durch transparente Wege kann dieses System überhaupt durchdrungen und verbessert werden.

Was hat das mit der Umwelt zu tun?

Ähnlich ist es in Sachen Umwelt: Durch die aktuelle Debatte zum Klimawandel reden viele Modeunternehmen von Recycling und Umweltschutz. Ihre konkreten Maßnahmen sind gemessen an ihrer Größe aber längst nicht genug – wenn sie überhaupt ernst gemeint sind. Die Modewelt zu verändern, würde auch hier bedeuten, dass der Umgang mit Ressourcen offen dargelegt wird.

Was bedeutet das für uns?

Bei LOVECO war Transparenz bereits seit Beginn eine Voraussetzung für unsere Entscheidungen: Wir arbeiten mit einer übersichtlichen Anzahl an strengen und unabhängigen Siegeln, welche die Qualität und Herkunft von Mode gewährleisten. Wir haben persönlichen Kontakt zu Labels, bei denen wir immer nachfragen können, sollte uns etwas unklar sein oder sollten wir es mal wieder genauer wissen wollen. Gerechtfertigte Preise und ein fairer Umgang sowohl mit Kund*innen als auch mit Mitarbeiter*innen sind uns wichtig.

Für uns bedeutet Transparenz Vertrauen: Wir vertrauen unseren Labels und unsere Kund*innen vertrauen unseren Kriterien. Es bedeutet auch, dass wir über Herausforderungen und Hindernisse sprechen, wenn etwas nicht so gut läuft. Hier möchten wir in Zukunft noch transparenter werden!

Hier kannst Du einen Blick in unsere Online-Broschüre werfen.

Transparenz durch Ehrlichkeit – wir legen Zahlen offen

5%

unseres Gewinns haben wir in 2018 gespendet

825.000

Euro Umsatz haben wir 2018 gemacht

0,87

Euro verdienen wir mit dem Verkauf eines fair hergestellten T-Shirts

325.000

Euro haben wir seit Eröffnung an Krediten aufgenommen

4,1

Tonnen Co2 haben wir seit 2014 durch den Bezug von Ökostrom und -gas vermieden

Von 2014 bis heute – Meilensteine

2014

Der Traum vom ersten eigenen Laden wurde wahr. Vor der Eröffnung gab es allerdings auch sehr viel zu tun. Das Foto ist während der Renovierungsarbeiten in der Sonntagstraße entstanden.

2016 & 2017

2016 eröffnet der Onlineshop, der damals noch aus der Wohnung von Moritz und Christina koordiniert wird. 2017 finden sich dann unsere Büroräume in Kreuzberg und im Vorderraum entsteht unser Schuhladen.

2018

Seit 2018 gibt es das LOVECO-Konzept auch in Schöneberg mit einem neues Store in der Eisenacher Straße. Was viele nicht wissen: Christina ist auch handwerklich begabt und baut in den Läden manches selbst.

Hinter den Kulissen bei LOVECO

So kommt das Team zur Arbeit

Acht Mitarbeiter*innen kommen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, fünf kommen mit dem Fahrrad, zwei zu Fuß und niemand kommt mit dem Auto.

Verschiedene Arbeitsmodelle

Sieben Mitarbeiter*innen arbeiten bei LOVECO Vollzeit, acht in Teilzeit und davon einige auch von Zuhause oder dem Ausland aus.

Mittagspause bei LOVECO

4,5 mal pro Woche kochen wir selbst im Büro – vegan und mit Bio-Produkten.

Verhältnis der Gehälter

Das Verhältnis vom höchsten zum niedrigsten Gehalt beträgt bei LOVECO 1 zu 1,4. Zum Vergleich: Bei DAX-Konzernen ist das Verhältnis 1 zu 52.

Interessiert an veganer und fairer Mode?

Bleib' mit uns auf dem Laufenden und meld' Dich jetzt an